Wirtschaftliche Schwerpunkte

Historisch gewachsene und neu aufstrebende Branchen prägen den Wirtschaftsstandort Schmalkalden. Schwerpunkte bilden dabei die traditionelle Werkzeugherstellung und die Metall verarbeitende Industrie, weiter die Automobilzulieferindustrie, Kunststoffindustrie, Nahrungsgüterindustrie sowie leistungsstarke Handwerksbetriebe. Partner der Wirtschaft sind die wirtschaftsnahe Forschungseinrichtung Gesellschaft für Fertigungstechnik und Entwicklung (GFE), das Technologie- und Förderzentrum (TGF), die Hochschule Schmalkalden und ihr Zentrum für Weiterbildung (ZfW). Schmalkalden ist außerdem Handels- und Dienstleistungszentrum für Stadt und Region. Dazu gehören die Leistungen der Stadtverwaltung Schmalkalden, der Außenstellen des Landratsamtes Schmalkalden-Meiningen, der Stadtwerke Schmalkalden, der Kreiswerke Schmalkalden-Meiningen, des Elisabeth-Klinikums, des Arbeitsamtes und Jobcenters, der IT-Services und der Banken sowie Einkaufsmärkte und Einzelhandelsgeschäfte.