Ziele

Ziele

Mit der Erschließung des Gewerbegebietes Werratal haben wir das Gelände der ehemaligen Kammgarnspinnerei revitalisiert und ein ca. 4,5 ha großes Gewerbegebiet geschaffen, welches eine sehr gute infrastrukturelle Anbindung an die Wirtschaftsräume Schweinfurt A71 und Eisenach A4 hat. Die Ansiedlung des innovativen Unternehmens ist ein Hauptziel der Verwaltung.

Die Entwicklung und Erschließung des Altstandortes „Kasseler Straße“, welches mit der Neuerschließung des ehemaligen „Germina“- Geländes begonnen hat, ist ein wichtiges Ziel Schmalkaldens in den nächsten Jahren. Die Neustrukturierung des Standortes „Striegel Erbe“ ist abgeschlossen. Die als Sondergebiet ausgewiesene Fläche ist vor allem für die Ansiedlung eines Fachmarktzentrums geeignet.

Die Weiterentwicklung des Sanierungsgebietes „Kasseler Straße“ ist ein wichtiger Baustein im Gesamtkonzept der Stadt Schmalkalden. Mit dieser Maßnahme werden 4,5 ha Gewerbeflächen für die Stadt Schmalkalden erschlossen. Der Spatenstich für den Bau der „Gläsernen Fabrik“ des Nougatherstellers Viba sweets GmbH ist bereits erfolgt.

Auch im Hinblick auf erneuerbare Energien möchte die Stadtverwaltung neue Wege gehen. Gemeinsam mit den einheimischen Partnern und Unternehmen sollen Wege gefunden werden, das große Feld der erneuerbaren Energien in den Vordergrund zu rücken.

Am TGF wird die Stadt Schmalkalden einen innovativen Gewerbepark entwickeln, der ansiedlungswilligen Unternehmen und Ausgründern des TGF ein neues Zuhause sein kann. Hier ist der B-Plan bereits bestätigt und die Erschließung der Flächen beginnt dieses Jahr. Es ist bereits gelungen, eine der 50 innovativsten europäischen Unternehmen aus dem Bereich erneuerbare Energien für den Standort Schmalkalden zu begeistern. Die Firma GREENINVIRONMENT baut gemeinsam mit den Stadtwerken Schmalkalden Mikrogasturbinenanlagen zur dezentralen Wärme- und Stromerzeugung. Für 2012 ist der Bau einer Mietfabrik geplant, wo die Firma, welche sich mit innovativer Mikrogasturbinentechnik beschäftigt, einziehen wird. Sie wird Ankermieter in unseren Technologiepark werden. Denn wir wollen dem Gewerbepark als ein Zentrum erneuerbarer Energien entwickeln.

Wirtschaftsstandort Schmalkalden

Wirtschaftsstandort Schmalkalden Standortexposé zum Wirtschaftsstandort Schmalkalden
> herunterladen


Unternehmerfreundliche Verwaltung

youtube-unternehmerfreundliche-verwaltung Video: Unternehmer-freundliche Verwaltung im Thüringer Wald
> zum Video


Konjunkturbericht

Wirtschaftsstandort Schmalkalden Konjunkturbericht Frühsommer 2012
> herunterladen