Neuigkeiten aus der Wirtschaft

Unternehmenspreis der Stadt Schmalkalden 2017 verliehen

Preisträger Stadtfest Unternehmerabend
Axel Tödt, Geschäftsführer Ihr Energiekonzept |
René Kuun, Geschäftsführer LEONI Protec Cable Systems GmbH |
Georg Maier, Staatssekretär im Thüringer Ministerium für Wirtschaft, Wissenschaft & Digitale Gesellschaft |
Elmar Kirchner, Geschäftsführung Lehren- und Meßgerätewerk Schmalkalden GmbH |
Dr. Kai Lehmann, Direktor Museum Schloss Wilhelmsburg |
Thomas Kaminski, Bürgermeister (von links)


Zum Unternehmerabend im Rahmen des 27. Stadtfestes erhielten in diesem Jahr drei Firmen
den „Unternehmenspreis der Stadt Schmalkalden 2017“ aus den Händen von Bürgermeister
Thomas Kaminski. Erstmalig wurde auch der „Sonderpreis der Stadt Schmalkalden“ verliehen.

Die Preisträger des Jahres 2017 sind:

Ihr Energiekonzept

Unter dem Dach des TGF gründete Axel Tödt im Jahr 2013 die Firma IHR ENERGIEKONZEPT. Schwerpunkte sind die Lichtplanung und der Einsatz von LED-Beleuchtung, die Nutzung von Photovoltaik-, Solar- und Windkraftanlagen zur Energieerzeugung sowie die intelligente Vernetzung dieser Energiesysteme zur Optimierung des Stromverbrauchs für Industrie- und Gewerbebetriebe. Aber auch für Kommunen. Dazu wurde ein Retrofitsystem für die öffentliche Straßenbeleuchtung entwickelt. Es ermöglicht, alte Beleuchtungskörper nach geringem Umbauaufwand durch neue LED-Leuchten zu ersetzen. Im Ergebnis stehen die zielgerichtete Ausstrahlung des Lichts sowie die Reduzierung des Stromverbrauchs. Das System kommt auch in Schmalkalden zum Einsatz.

LEONI Protec Cable Systems GmbH

Das MDAX notierte Unternehmen LEONI mit Stammsitz in Nürnberg ist seit 20 Jahren auch in Schmalkalden vertreten. An 82 Standorten in 31 Ländern sind 68.000 Mitarbeiter tätig – davon 90 Mitarbeiter in Schmalkalden - Tendenz steigend. Produziert werden Kabel, Kabelkomponenten und komplette Kabelsysteme für alle Industriebereiche. Die LEONI Protec Cable Systems GmbH Schmalkalden ist spezialisiert auf die Herstellung von Datenkabeln für Roboter sowie die Konfektionierung von Roboterarmen. Aber auch die Installation von Werkzeugen, die Programmierung oder die Integration der Roboter in Produktionsanlagen gehören zum Portfolio des Unternehmens.

Lehren- und Meßgerätewerk Schmalkalden GmbH

Das Unternehmen ist der größte Hersteller von Präzisionsmessmitteln in Westeuropa und verfügt dabei über den führenden Qualitätsstandard. Hier misst man auf das Millionstel eines Meters genau. Unsere Leidenschaft ist das „µ“- so lautet das Credo des Unternehmens. Kundenorientierte Lösungen im Bereich Messen und Lehren sowie Sonderanfertigungen mit hohem Beratungs- und Konstruktionsbedarf stehen im Fokus. Die Produktpalette reicht bis hin zur kompletten Ausstattung von Messplätzen und deren regelmäßiger Überprüfung. Exportiert werden die Messmittel in alle Welt. Mit 210 Beschäftigten gehört das Unternehmen zu den größten der Stadt und feiert im Jahr 2018 sein 80-jähriges Jubiläum.


Sonderpreis der Stadt Schmalkalden:

Dr. Kai Lehmann, Direktor Museum Schloss Wilhelmburg

Mit „Luther und die Hexen“, „Leben und Sterben im Dreißigjährigen Krieg“, „Fatale Lust“ und der neuen Dauerausstellung „Schmalkaldischer Bund – politischer Arm der Reformation“ bewies sich der promovierte Historiker als exzellenter Ausstellungsmacher über Thüringens Grenzen hinaus.
Sein Wirken als Kurator hat vor allem dazu geführt, dass die Bedeutung des Schmalkaldischen Bundes im Hinblick auf den Verlauf der Reformation in der Fachwelt stärker ins Bewusstsein gerückt ist - Schmalkalden in einer Reihe mit Wittenberg, Erfurt und der Wartburg genannt wird. Nicht zuletzt hat Dr. Lehmann damit beigetragen, dass die Schmalkalder stolz auf ihre Geschichte schauen, deren Ereignisse die Welt verändert haben.