Neuigkeiten aus der Wirtschaft

7. Berufs- und Bildungsmesse Schmalkalden 2016
am 4. November von 10 bis 16 Uhr
am 5. November von 10 bis 14 Uhr
Mehrzweckhalle Schmalkalden, Teichstraße

Unternehmen aus Industrie, Handwerk, Handel und Dienstleistung stellen Ausbildungsberufe vor.
Bildungseinrichtungen informieren über schulische Abschlüsse. Die Agentur für Arbeit berät rund um Berufsausbildung, Studium sowie freie
Ausbildungsplätze. Die Thüringer Agentur für Fachkräftegewinnung (ThaFF) hält aktuelle Stellenangebote bereit und gibt Tipps zu Form und
Inhalt von Bewerbungsunterlagen.
Mit 60 Ausstellern ist die Berufs- und Bildungsmesse Schmalkalden wichtige Plattform für Schüler und Eltern, Berufspendler und potenzielle
Rückkehrer sowie alle, die gern in Thüringen arbeiten und leben möchten. 
Infos zu Ausstellern, Vorträgen, Gewinnspiel, Parkplätzen finden Sie hier

7. Berufs- und Bildungsmesse Schmalkalden 2016

final Plakat Berufsmesse0ThaFF wirbt für Arbeitsplätze in der Heimat

Sie wollen in Thüringen arbeiten? Dann kommen Sie zur 7. Schmalkalder Berufs- und Bildungsmesse am 4. und 5. November 2016 in die Mehrzweckhalle Schmalkalden. Die Messe ist am Freitag von 10 bis 16 Uhr und am Samstag von 10 bis 14 Uhr geöffnet.

Egal ob Sonderwerkzeuge, Maschinen und Anlagen, Sicherheits-Schließsysteme, glasfaserbasierte Übertragungstechnik, Lebensmittel, traditionsreiche Stimmgabeln oder die Sprung-Ski der Superstars – es gibt (fast) nichts, was nicht in unserer Region entwickelt, produziert und erfolgreich in die ganze Welt exportiert wird.

Als Kooperationspartner der Stadt Schmalkalden ist die Thüringer Agentur Für Fachkräftegewinnung (ThAFF) auch in diesem Jahr zusammen mit weiteren Unternehmen vor Ort und berät Sie gern. Aktuelle Stellenangebote in der Region, wertvolle Tipps zu Karrieremöglichkeiten sowie zu Form und Inhalt von Bewerbungsunterlagen erhalten Sie am ThAFF-Stand. Interessierte Besucher bringen hierzu einfach ihre Bewerbungsmappe mit.

Die ThAFF ist bei der LEG Thüringen angesiedelt und aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF) gefördert. Mit ihrem Angebot richtet sie sich unter anderem an Berufspendler und potenzielle Rückkehrer sowie an alle, die gern in Thüringen arbeiten und leben möchten. Am Messestand informiert das ThAFF-Team über mehr als 2.000 offene Stellen in ganz Thüringen, darunter aus dem Raum Schmalkalden beispielsweise bei den Unternehmen Industrie-Wartung Systeme IWS GmbH, Bonsack Präzisionstechnik GmbH, Werra Papier Wernshausen GmbH sowie Kreiswerke Schmalkalden-Meiningen GmbH.

www.thaff-thueringen.de

Unternehmenspreis der Stadt Schmalkalden 2016 verliehen

Marco Jäger , Architekt und Inhaber kükomo - gesunde Möbel Schmalkalden,
Jan Hilpert, Geschäftsführer der Robotics GmbH Schmalkalden und
Stefan Andres, Leiter Vertrieb und Controlling der Sandvik Tooling Supply Schmalkalden
übernahmen den „Unternehmenspreis der Stadt Schmalkalden 2016“ aus den Händen von
Bürgermeister Thomas Kaminski (von links)


Traditionsgemäß wurde zum Unternehmerabend im Rahmen des Stadtfestes der
Unternehmenspreis der Stadt Schmalkalden verliehen.

Die Preisträger des Jahres 2016 sind:

Sandvik Tooling Supply Schmalkalden ZN der Sandvik Tooling Deutschland GmbH
Die SANDVIK Tooling Supply Schmalkalden gehört zu den führenden Unternehmen im Sonderwerkzeugbau. Seit 1991 ist der schwedische SANDVIK Konzern mit seinem Tochterunternehmen Sandvik Tooling Supply in Schmalkalden vertreten. In den Jahren 2006/07 erweiterte das Unternehmen seine Kapazitäten und errichtete auf 40.000 Quadratmetern eine der modernsten Produktionsstätten Europas für kundenspezifische Sonderwerkzeuge.
Mit 260 Beschäftigten gehört das Unternehmen zu den größten der Stadt.

Robotics GmbH Schmalkalden
Im Jahre 1998 gegründet, ist die Robotics GmbH heute weltweit tätig und bietet die komplette Dienstleistung für industrielle Roboterautomation. Dazu gehören die Off- und Online Programmierung, Automatisierung und Inbetriebnahme von Industrierobotern. Den Schwerpunkt des Unternehmens bildet die 3D-Prozesssimulation, eine realitätsnahe und funktionsfähige Erstellung von Fertigungsabschnitten und Systemen an Hand virtueller 3D-Zellen. Bevor in geplante
Produktionsanlagen investiert wird, ist damit die Analyse und Optimierung von Fertigungsprozessen möglich.

kükomo® - gesunde Möbel Schmalkalden
Das 2014 gegründete Unternehmen ist aus handwerklicher Tradition der 4. Generation hervorgegangen. Kernkompetenz ist die Planung und Herstellung von Möbeln. Dabei werden die Kunden in den Produktionsprozess vom Entwurf über die Materialauswahl und auf Wunsch bis hin zur Fertigung in der Werkstatt einbezogen. Innovativ ist die Anwendung des Fachbereichs der Kinesiologie. Sie ermöglicht die Prüfung der Ausgangsmaterialien auf gesundheitliche Verträglichkeit am Kunden. Im Ergebnis entstehen Möbel in ihrer individuellsten Form.

Schmalkalden stellt sich erneut der Güteprüfung

Gütesiegel „Unternehmerfreundliche Verwaltung im Thüringer Wald“ soll nach drei Jahren verteidigt werden

ufv 4c klein 13-16(0)Am 20.März 2012 erfolgte der offizielle Startschuss für das Bewerbungsverfahren. In dem Auftaktgespräch stimmten der Verein forum Thüringer Wald e.V. und die Industrie- und Handelskammer Südthüringen (IHK) als Initiatoren des Gütesiegels gemeinsam mit der Stadt Schmalkalden und dem TÜV Thüringen e. V. die Meilensteine der Güteprüfung ab.

Die Fachhochschulstadt Schmalkalden durfte sich als eine der ersten Kommunen bereits seit November 2008 mit dem begehrten Gütesiegel schmücken. Doch dieses Siegel gilt nicht für immer – nach drei Jahren steht ein erneuter Check der Kommunen auf dem Programm. Im ersten Schritt wird nun die Einhaltung der Gütekriterien, wie die Erklärung der Wirtschaftsförderung zur Chefsache, die unternehmerfreundliche Erreichbarkeit der Stadtverwaltung oder die zügige Bezahlung von Auftragsrechnungen vor Ort überprüft. Anschließend bewerten die in Schmalkalden ansässigen Unternehmen ihre Stadtverwaltung. Durchgeführt und überwacht wird die Güteprüfung zur „Unternehmerfreundlichen Verwaltung im Thüringer Wald“ durch den TÜV Thüringen e. V. als unabhängige Institution.

Der Stadtverwaltung Schmalkalden ist bewusst, dass eine unternehmerfreundliche Verwaltung einen enormen Standortvorteil bedeutet. Dies gilt umso mehr, wenn man als Wirtschafts-, Fachhochschul-, Forschungs- und Technologiestandort gilt und bisher mit sehr guten Wirtschaftszahlen glänzen kann. Bürgermeister Kaminski stellt sich ganz offen der Herausforderung: „Wir wollen nicht nur das Gütesiegel „Unternehmerfreundliche Verwaltung im Thüringer Wald“ verteidigen und damit zeigen, dass die Belange unserer Schmalkalder Unternehmen, der Handels- und Gewerbetreibenden sowie Dienstleister höchste Priorität genießen, sondern wir nutzen dies auch um bestehende Abläufe innerhalb der Verwaltung zu Hinterfragen und zu Optimieren. Die Hinweise und Anregungen der Unternehmen als auch der Prüfer stoßen dabei auf offene Ohren!“